Wählen Sie Ihre Sprache: Bekijk de website in het Nederlands Ansicht der Seite auf Deutsch In English
Gietijzer
Cast Iron

ADI - Ausferritisches Gusseisen

Hinter der Bezeichnung ADI verbirgt sich eine Werkstoffgruppe, die sich durch eine ungewöhnlich günstige Kombination von Festifkeit, Zähigkeit und Verscheißbeständigkeit auszeichnet.

Durch ihre Werkstoffeigenschaften können Gußkomponenten aus ADI in vielen Anwendungsfällen Guß- und Schmiedestücke aus Stahl bzw. Aluminium substituieren.

Es können Gussteile von bis zu 6.000 kg und den Abmaßen 1840 x 1840 x 1500 mm vollautomatisch und daher mit reproduzierbaren Eigenschaften behandelt werden.

ADI Eigenschaften

  • Hohe statische und dynamische Festigkeitswerte
  • Gute Dehnung
  • Hohe Zähigkeit
  • Geringe Kerbempfindlichkeit
  • Hohe Verschleißbeständigkeit durch Kaltverfestigung
  • Gute Dämpfungseigenschaften, geringer Lärmpegel
  • Gute Vergießbarkeit
  • Gute Bearbeitbarkeit
  • Hohe Wirtschaftlichkeit
  • Freie geometrische Gestaltungsmöglichkeiten

ADI Einsatzgebiete

  • Getriebebau (Hohlräder, Planetenträger)
  • Motorenbau (Kurbelwellen, Pleuelstangen)
  • Schienenfahrzeugbau (Laufräder, Kupplungen)
  • Maschinenbau (Laufrollen, Lenkstüke)
  • Nutzfahrzeuge (Lager, Konsolen, schlagbeanspruchte Teile
  • Land- unr Erdbewegungsmachinen (Pflugscharen, Baggerzähne, verschleißbeanspr. Teile
  • Stahlwerke (Laufrollen)

Werkstoffbezeichnung nach DIN EN 1564 1) EN-GJS-800-8
EN-JS 1100
2) EN-GJS-1000-5
EN-JS 1100
EN-GJS-1200-2
EN-JS 1120
EN-GJS-1400-1
EN-JS 1130
ADI 800 ADI 900 ADI 1000 ADI 1200 ADI 1400
Zugfestigkeit Rm min. [MPa] 800 900 1000 1200 1400
0.2% Dehngrenze Rp0,2 min. [MPa] 500 675 700 850 1100
Bruchdehnung A min. [%] 8 8 - 12 5 2 1
Brinellhärte [HB] 260 - 320 280 - 330 300 - 360 340 - 440 380 - 480
1) FERROCAST Teils billiger
2) Sonderwerkstoff nicht genormt